Sa, 05. Dezember 2020 - 19:17 Sportwissenschaft [Fach wechseln]  

Veranstaltungsverzeichnis Sportwissenschaft

Wintersemester 2020/21

Seminar: G1314 Soziologische Aspekte (W)

Überblick
Typ:Seminar
Semesterwochenstunden:1
Studienabschnitt:4. Studienabschnitt
Bereich:Master Gesundheitssport
Dozent:Dr. Vassilios Papathanassiou
Ort/Zeit:Keine Präsenz-Veranstaltung, sondern über das ViLI.
Den 02.11.2020, werde ich in „Dateien“ unter Sitzung I den angedachten Ablauf skizzieren und die Grundbegriffe der Soziologie vorstellen.
Vorbesprechung:2. November 2020
Beginn:2. November 2020
Anforderungen zur Vergabe eines benoteten Seminarscheines:
 Regelmäßige Teilnahme
Erledigung von Hausaufgaben

Anmeldung:Für diese Veranstaltung müssen Sie sich hier in ViLI anmelden.
Plätze:Teilnahmeplatz: 6 von 30 Plätzen belegt.
Beschreibung

Das Seminar „Soziologische Aspekte“ beinhaltet die Sicht der Soziologie zu Krankheit und Gesundheit. In der ersten Sitzung werden einleitend „Gegenstände“ der Soziologie vorgetragen:
 Beziehungen zwischen Individuen
 Beziehungen zwischen Individuen und Gesellschaft
 Der Mensch als Träger „sozialer Rollen“
 Art der Gesellschaft
 Ordnungen in der Gesellschaft
 Soziale Differenzierung und soziale Ungleichheit
 Zusammenwirken von sozialen Gebilden
 Wandel (von Gesellschaften, Ordnungen, sozialen Gebilden)
 Vorherrschende Haltungen und die wissenschaftlichen/intellektuellen „Durchleuchtungen“ dieser Haltungen

Als Semesterstoff vorgesehen sind:
Fragestellungen und Befunde der soziologischen Forschung zu Medizin, Krankheit und Gesundheit herauszustellen und unter spezifischen Gesichtspunkten (wie etwa wichtige Krankheiten, Arzt- und Krankenrolle, sozialer Gradient, Gesundheitspolitiken, Prävention und Gesundheitsförderung, Autonomie der Patienten vs. Dominanz der Experten, soziale Verursachung von Erkrankungen usf.) zu analysieren.
Vorschläge der Teilnehmer/innen werden gerne aufgegriffen!

Als eigenständige Vorbereitung für das Seminar wird gelegentlich Pflicht-Literatur beigelegt, die für den Einstieg in die Thematik und Gestaltung des Unterrichts wesentlich ist.
Aktuell liegt ein Leitartikel zur Corona-Problematik aus soziologischer Sicht bei!

Literatur

• Berger, P. A. & Sopp, P.: Sozialstruktur und Lebenslauf. Opladen: Leske + Budrich 1995
• Blohmke, M. (Hrsg.): Sozialmedizin. Stuttgart: 2. Aufl. Enke 1986
• Coleman, J. S.: Grundlagen der Sozialtheorie. (Bd 1: Handlungen und Handlungssysteme; Bd 2: Körperschaften und die moderne Gesellschaft; Bd 3: Die Mathematik der sozialen Handlung). 1995, Oldenbourg
• Endruweit, G. & Trommsdorff, G. (Hrsg.): Wörterbuch der Soziologie. 2. völlig neu bearb. u. erweiterte Aufl. Stuttgart: UTB 2002
• Foucault, M.: Die Geburt der Klinik. 5. Aufl. Frankfurt a.M.: Hanser [1963] 1999
• Gerhardt, U.: Die Doppelstruktur von Patientenkarrieren. In: Medizinsoziologie 2/1988, S. 223-242
• Gerhardt, U.: Gesundheit und Gesellschaft. Frankfurt a.M.: Suhrkamp 1991
• Goffman, E.: Asyle. Frankfurt a.M.: Suhrkamp [1961] 1973
• Helmert, U., Bammann, K., Voges, W., Müller, R. (Hrsg.): Müssen Arme früher sterben?. Weinheim: Juventa 2000
• Horn, K., Beier, C., Wolf, M.: Krankheit, Konflikt und soziale Kontrolle. Opladen: Westdeutscher Verlag 1983
• Hradil, S.: Soziale Ungleichheit in Deutschland. 7. Aufl. Opladen: Leske + Budrich 1999
• Imhof, A. E.: Die gewonnenen Jahre. München: Beck 1981
• Joas, H. (Hrsg.): Lehrbuch der Soziologie. Frankfurt a.M.: Campus 2001
• König, R, & Tönnesmann, M. (Hrsg.): Probleme der Medizin-Soziologie. Köln: West-deutscher Verlag 1970
• Meier, S.: Gesundheitsfördernde Hochschulen – Neue Wege der Gesundheitsförderung im Setting Hochschule am Beispiel des Modellprojektes „Gesundheitszirkel für Studierende“. Eingereicht als Dissertation an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld zur Erlangung des Grades Doctor of Public Health (DrPH). Bielefeld, Dezember 2008
• Mielck, A.: Soziale Ungleichheit und Gesundheit. Bern u.a.: Hans Huber 2000
• Mielck, A. & Bloomfield, K. (Hrsg.): Sozialepidemiologie. Weinheim: Juventa 2001
• Nussbaum, H. v. (Hrsg.): Die verordnete Krankheit. Frankfurt a.M.: Fischer 1977
• Pieter, A. et al.: Rationale Verhaltensalternativen und selbstbestimmtes Handeln als Komponenten des Gesundheitsverhaltens. In: Präv Gesundheitsf 2010/5, S. 300-306
• Rohde, J. J.: Soziologie des Krankenhauses. Stuttgart: Enke 1974
• Scherr, A. (Hrsg.): Soziologische Basics. Eine Einführung für pädagogische und soziale Berufe. 3., erweiterte und aktualisierte Aufl. Wiesbaden: Springer 2016
• Schneider, U.: Der Arzt als Agent des Patienten. Zur Übertragbarkeit der Principal-Agent-Theorie auf die Arzt-Patient-Beziehung. Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Diskussionspapier 2/98
• Schneider, U.: Ärztliche Leistung und Compliance des Patienten – der Fall des Double Moral Hazard. Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät, Diskussionspapier 7/99
• Siegrist, J.: Medizinsoziologie. 6., neu bearb. u. erweiterte Aufl. München: Urban & Fischer 1995
• Schröer, A. (Hrsg.): Betriebliches Gesundheitsmanagement. Essen: BKK 2000
• Simon, M.: Das Gesundheitssystem in Deutschland. Eine Einführung in Struktur und Funktionsweise. 4., überarb. u. erweiterte Aufl. Bern: Hans Huber2013
• Thielscher, C. & Schulte-Sutrum, B.: Die Entwicklung der Arzt-Patienten-Beziehung in Deutschland in den letzten Jahren aus Sicht von Vertretern der Ärztekammern und der Kassenärztlichen Vereinigungen. Gesundheitswesen 2016; 78: S. 8-13
• Troschke, J. v. & Mühlbacher, A.: Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystem, Öffentliche Gesundheitspflege. Bern: Hans Huber 2005

QR-Code für Mobiltelefone

qr codeIn dieser Grafik ("QR-Code") ist die Website-Adresse dieser ViLI-Veranstaltung kodiert.

Sie können diese Grafik herunterladen und in gedruckte Handouts o.ä. einfügen. Nutzende mit Smartphones können dann mit wenigen Handgriffen auf diese ViLI-Seite zugreifen.