Mi, 21. Oktober 2020 - 06:47 Sportwissenschaft [Fach wechseln]  

Veranstaltungsverzeichnis Sportwissenschaft

Sommersemester 2020

Übung: 10812 Ringen, Raufen und Kämpfen - Sinnperspektiven ostasiatischer Kampfkünste

Überblick
Typ:Übung
Semesterwochenstunden:2
Studienabschnitt:3. Studienabschnitt
Bereich:LV APO 2010/12/13
Dozent:Dr. Markus Klein
Ort/Zeit:Mo 12.15 - 13.45 Uhr, Uni-Sporthalle
Beginn:erste Veranstaltungswoche.
Anmeldung:Für diese Veranstaltung müssen Sie sich hier in ViLI anmelden.
Plätze:Teilnahmeplatz: 30 von 30 Plätzen belegt. (Warteliste: 8)
Beschreibung

Ziele:
Im Rahmen des Kurses sollen im Zusammenhang mit praktischem Üben Konzeptionen erarbeitet werden, Bewegungsaspekte der ostasiatischen Kampfkünste für breitensportliche Felder sowie für den Schulsportunterricht fruchtbar zu machen.

Inhalte:
Grundlagen von Hand- und Fußangriffen
Grundlagen Ausweichen und Abwehren
Schlagkissentraining

Anforderungen:
Übernahme von Lehraufträge, sportpraktischer Kompetenztest

WICHTIG für die Präsenzphase: die Ringermatte darf nicht barfuß betreten werden. Es empfiehlt sich die Anschaffung von leichten Kunstturnschuhen oder speziellen Kampfsportschuhen. Gewöhnliche Hallensportschuhe sind NICHT geeignet, da die Fußfreiheit eingeschränkt wird.

Anmerkungen zur aktuellen Präsenzregelung durch die Corona-Krise:
Für die typischen Felder des Ringens und Raufens werden in Vili Hinweise zu Literaturquellen und Videos gegeben, da zu diesem Bereich umfassend Material existiert. Die Präsenzphase wird sich aufgrund des dann sehr engen zeitlichen Rahmens nur auf sogenannte Distanzkampfformen (Treten und Schlagen) konzentrieren können.

Hinweis:
Weitere Informationen (z. B. Credit-Points, Leistungskontrollen/Prüfungen) entnehmen Sie bitte der jeweiligen Prüfungs- und Studienordnung und dem Modulhandbuch.

Literatur

Andree, A. (2008). Ringen und Kämpfen - Zweikampfsport. Handreichung für die Schulen der Primarstufe und Sekundarstufe I (Edition Schulsport, 8) ([Überarb. Ausg.]). Aachen: Meyer & Meyer.

Bächle, F. & Heckele, S. (2008). 999 Spiel- und Übungsformen im Ringen, Raufen und Kämpfen (Spiel- und Übungsformen). Schorndorf: Hofmann.

Binhack, A. (1998). Über das Kämpfen. Zum Phänomen des Kampfes in Sport und Gesellschaft (CampusForschung, 768). Frankfurt/Main, New York: Campus-Verl.

Fardel, B., Groß, S., Janalik, H., Keßler, K., Meyer, J., Troglauer, K.-G. & Zeine, H. (2000). Kämpfen im Sportunterricht. Bausteine und Materialien für die Lehrerfortbildung. Düsseldorf: Rheinischer Gemeindeunfallversicherungsverband. Zugriff am 01. April 2011 unter http://www.schulsport-nrw.de/info/03_fortbildung/pdf/kaempfen_im_sportunterricht.pdf.

Friedrich, I. (2006). Selbstverteidigung. Lehren und lernen (Praxisideen Kampfsportarten, 27). Schorndorf: Hofmann.

Höller, J. & Maluschka, A. (2006). Taekwondo-Selbstverteidigung. Grundlagen, Trainingspraxis, Gürtelprüfung (2., überarb. Aufl.). Aachen: Meyer & Meyer.

Kuhn, P. (2008). Budo im Sportunterricht. Überlegungen zu einer sportpädagogischen Theorie und Praxis des Kämpfens in der Schule. Sportunterricht, 57 (4), 110–115.

Lange, H. & Sinning, S. (2009). Kämpfen, Ringen und Raufen im Sportunterricht (Praxisbücher Sport) (2., korr. Aufl.). Wiebelsheim: Limpert.

Pfeifer, R. (2004). Mechanik und Struktur der Kampfsportarten. Handbuch für Trainer in Kampfsport und Kampfkunst (Sportwissenschaftliche Arbeiten, 1) (2. Aufl.). Köln: Sport und Buch Strauß.

QR-Code für Mobiltelefone

qr codeIn dieser Grafik ("QR-Code") ist die Website-Adresse dieser ViLI-Veranstaltung kodiert.

Sie können diese Grafik herunterladen und in gedruckte Handouts o.ä. einfügen. Nutzende mit Smartphones können dann mit wenigen Handgriffen auf diese ViLI-Seite zugreifen.