Di, 20. August 2019 - 06:16 Sportwissenschaft [Fach wechseln]  

Veranstaltungsverzeichnis Sportwissenschaft

Wintersemester 2009/10

Seminar: Sportpädagogik. Grundlagen der Gesundheitspädagogik (1310 Sportpädagogische und -psychologische Aspekte von Fitness- und Gesundheitsprogrammen / 1520 Risikofaktoren und Gesundheitsstörungen) (903 C)

Überblick
Typ:Seminar
Studienschwerpunkt:Gsp
Semesterwochenstunden:2
Studienabschnitt:2. Studienabschnitt
Bereich:Hauptstudium
Dozent:Univ.-Prof. Dr. Georg Wydra
Ort/Zeit:Di 10.15 - 11.45 Uhr, Raum 0.21/0.22 (1310) und
Di 14.15 - 15.00 Uhr, Großer Hörsaal (1520)
Beginn:erste Veranstaltungswoche.
Anmeldung:Für diese Veranstaltung müssen Sie sich hier in ViLI anmelden.
Plätze:Teilnahmeplatz: 27 von 30 Plätzen belegt.
Beschreibung

1310:
Ziele:
Ausgehend von der trivialen Feststellung, dass Gesundheit mehr ist als die Abwesenheit von Krankheit, sollen die verschiedenen Ansätze zur Erklärung von Krankheit und Gesundheit diskutiert werden. Im Mittelpunkt steht dabei die Betrachtung des Risikofaktorenmodells und neuerer sozialwissenschaftlicher Ansätze. Des Weiteren sollen Modelle zur Erklärung der gesundheitlichen Wirkungen des Sporttreibens im körperlichen und psychischen Bereich vorgestellt werden. Der zweite Teil des Seminars beschäftigt sich mit der Frage, wie es zu gesundheitsorientiertem oder -schädigendem Verhalten kommt.
Inhalte:
- Grundlagen der Epidemiologie
- Behinderung, ICIDH, ICF
- Modelle zur Erklärung von Gesundheit und Krankheit
- Modelle zur Erklärung der gesundheitlichen Wirkungen des Sporttreibens
- Modelle zur Erklärung gesundheitsbezogenen Verhaltens
- Gesundheitserziehung und Gesundheitsbildung
Anforderungen:
Es erfolgt am Ende des Semesters eine benotete Klausur.
Hinweis:
Weitere Informationen (z. B. Credit-Points, Leistungskontrollen/Prüfungen) entnehmen Sie bitte der jeweiligen Prüfungs- und Studienordnung und dem Modulhand-buch.
1520
Ziele:
Die Teilnehmer sollen erkennen, dass Bewegungsmangel eine ganz wesentliche Ursache für eine Reihe von Erkrankungen der heutigen Zeit darstellt und dass die Fitness sowohl als Kriterium als auch als Prädiktor der Gesundheit gelten kann. Aufbauend darauf soll die Bedeutung von Fitnesstest und Bewegungsförderungsprogrammen erarbeitet werden
Inhalte:
- Zusammenhänge zwischen Fitness und Gesundheit
- Phantom Bewegungsmangel und Rückgang der Fitness
- Fitnesstests für Kinder , Jugendliche und Erwachsene
- Bewegungsförderung in Kindergarten, Schule und Betrieb
Anforderungen:
Es erfolgt eine unbenotete Gesamtklausur zu den V. Störungen der Motorik, V. Risikofaktoren und Gesundheitsstörungen und S. Klientenspezifische Diagnostik und Intervention am Ende des Semesters
Hinweis:
Weitere Informationen (z. B. Credit-Points, Leistungskontrollen/Prüfungen) entnehmen Sie bitte der jeweiligen Prüfungs- und Studienordnung und dem Modulhandbuch.

Literatur

1310
Bös, K & Brehm, W. (Hrsg.) (2006). Gesundheitssport. Ein Handbuch (2. voll-ständig neu bearbeitete Auflage). Schorndorf: Hofmann.
Bös, K. & Wydra, G. (Leitung). (2003). Gesundheitssport. Lehr-Lern-Modul des Projektes eBuT. (Verfügbar unter: http:// http://lernen.swi.uni-saarland.de/Gesundheitssport)
Schüle, K. & Huber, G. (Hrsg.) (2004). Grundlagen der Sporttherapie. Mün-chen, Urban & Fischer.
Wydra, G. (1996). Gesundheitsförderung durch sportliches Handeln. Sportpäda-gogische Analysen einer modernen Facette des Sports. Schorndorf: Hofmann.
1520
Blair, S., Cheng, Y. & Holder, J. S. (2001). Is physical activity or physical fitness more important in defining health benefits? Medicine and Science in Sports and Exercise, 33 (6), 379 - 399.
Club of Cologne (Hrsg.) (2003). Bewegungsmangel bei Kindern: Fakt oder Fiktion? Köln: Autor.
Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft (2007). Motorischer Test für Kinder und Jugendliche. Karlsruhe: Autor.
Müller, C. (1999). Bewegte Grundschule. Aspekte einer Didaktik der Bewegungserziehung als umfassende Aufgabe der Grundschule.Sankt Augustin: Academia.

QR-Code für Mobiltelefone

qr codeIn dieser Grafik ("QR-Code") ist die Website-Adresse dieser ViLI-Veranstaltung kodiert.

Sie können diese Grafik herunterladen und in gedruckte Handouts o.ä. einfügen. Nutzende mit Smartphones können dann mit wenigen Handgriffen auf diese ViLI-Seite zugreifen.